Sie sind hier

Wintergetreide

Wintergetreide 2017 (update 01.09.17)

Gerste - Triticale - Roggen - Weizen - Dinkel - Einkorn

Unser Sortiment umfasst die Produkte der Saatbau Linz u. RWA / DieSaat

 

Preisliste im geschützten Händlerbereich zum download!

Gerne kalkulieren wir ein Logistikangebot für Sie.

 


 

TIPP: Wintergerste nicht zu früh säen

Wintergersten müssen im Herbst für das Folgejahr „erzogen“ werden. Überhöhte Herbstdüngung ist meist problematisch und fördert starke Bestockung und Krankheiten. Die Wintergerste ist unter unseren Getreidearten fast ein wenig eine „Diva“. Sie ist anspruchsvoll und reagiert auf Bewirtschaftungsfehler oder Wachstumsstress meist „beleidigt„. Bevorzugt werden lockere, nicht zur Verdichtung oder Staunässe neigende Böden. Der ph-Wert sollte im neutralen Bereich liegen. Die Gerste liebt keinesfalls Brache oder Stilllegungsvorfrucht oder einen Wiesenumbruch.. Wintergerste steht in der Regel nach Winterweizen. Geeignete Getreidevorfrüchte sind daher Weizen, Triticale, Hafer – bedingt auch Roggen. Auch dieser ist bei sehr guter Strohzerkleinerung und Bodenbedeckung kein Problem. Eine Ausgleichskalkung am Acker sollte bevorzugt zu Winterraps und Wintergerste erfolgen.